2014 12 01 DEINE Energie für DEINEN Verein

2014 12 01 DEINE Energie für DEINEN Verein

1. Dezember 2014 Aktuell Vereinsleben 0
Projekt-Strom-Presse-Bild

„DEINE Energie für DEINEN Verein“ – die Gewinnerprojekte: Vital e.V.

       2 Computerarbeitsplätze für Menschen mit Hirnschädigungen

Der Vital Verein hatte in den letzten Tagen doppelt Grund zur Freude.
So wurden nicht nur neue Räumlichkeiten bezogen, sondern auch 2 Computerarbeitsplätze eingeweiht.
Möglich machte dies die Teilnahme des Vereins an der Sponsoringaktion der Stadtwerke „Deine Energie für deinen Verein“ im Frühjahr dieses Jahres. Der Vital e.V. sicherte sich mit der Projektidee im Abstimmungsverfahren Platz zwei und damit 1.500 €.
Somit stand der Anschaffung der neuen PCs nichts mehr im Wege.

Die neuen Computerarbeitsplätze sind speziell auf die Bedürfnisse der Mitglieder – Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen – ausgerichtet. Einer von ihnen ist der Vereinsvorsitzende Steffen Marquardt.
Er weiß genau wie es ist, wenn von einem Moment auf den anderen plötzlich alles anders ist.

Genau wie er, müssen Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen mit vielfältigen Beeinträchtigungen leben.
Eine Hirnschädigung kann durch Schlaganfälle, Hirnblutungen, Schädel-Hirn-Traumata oder auch Hirntumore verursacht werden.
Dabei werden oft wichtige Regionen des Gehirns unwiederbringlich geschädigt. „Verschiedene neurologische Schädigungen sind die Folge: halbseitige Lähmungen, Sprachstörungen, Epilepsie, Depressionen oder Beeinträchtigungen der Koordination und Handlungsplanung“ zeigt Marquardt die Folgen auf, die ein Menschenleben von heute auf morgen verändern können. Von der Außenwelt erfahren die Betroffenen deshalb oft Ablehnung. Dabei sind sie geistig vollkommen intakt – haben Träume, Wünsche und eigene Ideen. Die körperlichen und neurologischen Beeinträchtigungen wirken sich negativ auf die Mobilität und Kommunikation der Betroffenen aus. Sie sind oft nicht in der Lage ihre Wohnung selbständig zu verlassen. Zudem machen die Sprachstörungen eine unbeschwerte Kommunikation mit anderen Menschen schwierig. Die Betroffenen bekommen daher in den Vereinsräumen ab sofort die Gelegenheit an zwei Computer-Arbeitsplätzen den genannten Dingen entgegen zu wirken. Die eingesetzte Software soll die Rehabilitation der Nutzer positiv unterstützen. D
abei können sich die Vereinsmitglieder in Kleingruppen sowohl gegenseitig helfen und unterstützen als auch Hilfe und Unterstützung durch die Mitarbeiter des Vereins erhalten. Zudem ist ein Kursangebot geplant, bei dem therapeutische Übungen am PC zur Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit vermittelt werden. Gleichzeitig bekommen die Betroffenen auch die Möglichkeit, den Umgang mit dem Internet zu üben und dieses zur Informationsfindung und dem Austausch mit anderen Betroffenen zu nutzen. „
Es ist schön zu sehen, wie sich die Betroffenen mit Hilfe des Vereins zurück ins Leben kämpfen. Ich hoffe, die zwei neuen Arbeitsplätze sind dabei eine Unterstützung“, freut sich auch Geschäftsführer Peter Kober über die gelungene Umsetzung der Projektidee.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.