2016 05 12 Selbsthilfegruppe Plauen eine Führung mit Bernhard Weisbach im Arboretum

2016 05 12 Selbsthilfegruppe Plauen eine Führung mit Bernhard Weisbach im Arboretum

29. Mai 2016 Aktuell Selbsthilfe 0
Nachmittag im Arboretu Plauen ehemaliger Friedhof 2 mit Bernhard Weisbach

Da muss erst mal jemand auf die Idee kommen vierzig Jahre in die Zukunft zu denken.
Der Landschaftsarchitekt Bernhard Weisbach macht das.
Grund war die Absicht des Kirchgemeinderates, der das Gelände des Friedhof II von der Stadt gepachtet hatte, mangels Beisetzungen den Friedhof zu schließen.
Nach Ablauf der vorgeschriebenen Pietäts.- und Ruhefristen kann das Gelände wieder entwidmet und der Stadt zurückgegeben werden.
Per Stadtratsbeschluß vom November 2008 wurde verfügt, dass das Gelände ein Arboretum, also ein Baumpark wird.  Also konnte es in einigen Quartieren, so nennt man die Abschnitte des Geländes, losgehen mit den Arbeiten.
Interessant ist das sehr viele verschiedene Vereine hier mitmachen.
Zuerst einmal die “Freunde Plauens”, “NABU”, die Denkmalschützer, die Ornithologen und bestimmt noch mehr.

Und gestern machte die Selbsthilfegruppe Plauen eine Führung mit Bernhard Weisbach in diesem Arboretum.
Er hatte auch Bilder mit von Plänen wie es einmal aussehen soll, welche auch in einem Schaukasten dort aushängen.
Auch von der Friedhofskapelle, wie sie vor dem Krieg  und danach. Jetzt ist ein  Behelfsdach darauf, doch es soll mal wieder wie im Original mit den vielen Türmchen aussehen.
Die Bäume können gespendet werden, über 80 sind es schon, die Spender werden veröffentlicht, doch die Liste reicht  nicht mehr.
Ein Spender hat ganz anonym eine japanische Kiefer vor acht Jahren gepflanzt und die hat schon stattliche Höhe. Einige Gräber werden weiter stehengelassen und gepflegt, auch das des Mundartdichters “Louis Riedel” und verdienstvoller Familien.
Es hängen viele Nistkästen, ein Überwinterungsbehälter für Fledermäuse und ein Insektenhotel.
In jedem Quartier steht eine Vogeltränke. Ein Quartier lässt man verwildern um Vögel die Ruhe brauchen anzusiedeln.
Auch ein Parksee istgeplant.

Ich könnte so weiterschreiben, doch besser wäre sich das selbst einmal anzusehen, auch ganz allein einen Rundgang zu machen, es sind auch einige Bänke aufgestellt.
Oder man kommt zu einer der Veranstaltungen in der Kapelle. Erst diesen Freitag ist wieder eine Lesung.

Auf jeden Fall war es ein interessanter Vortrag.
Wir bedanken uns dafür bei Herrn Weisbach.

 

Sie wollen zum Erhalt der denkmalgeschützten Grabmale auf dem Friedhof II beitragen? Sie wollen für die Errichtung eines Arboretums (Baumpark) in Plauen spenden?

Ihre Spende kann unter folgender Bankverbindung =rgeger genommen werden Konto Stadtverwaltung Plauen

Sparkasse Vogtland

IBAN: DEO2 8705 8000 3100 0032 83

BICs: WELADED1PLX

Bitte geben Sie bei Ihrer Spende einen der folgenden Verwendungszwecke an

2-60-305/561000/3148024- Spende Bäume

2-60-304/523000/3148023- Spende denkmalgeschützte Grabmale

Für die Ausstellung einer Spendenbestätigung bitten wir um Mitteilung Ihres Namens und Ihrer Anschrift an u.g. Ansprechpartner der Stadtverwaltung

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Stadtverwaltung Plauen

FG Bau und Umwelt Ho-o-o:

FG Stadtplanung und Umwelt

 Ansprechpartner Frau J. Pfeiffer

Telefon: O3741/.291-1715

E-Mail. Jeannette. Pfeiffer@plauen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.