25.Juni 2016 Landesverband der Selbsthilfegruppen Guillain-Barré-Syndrom Sachsen

25.Juni 2016 Landesverband der Selbsthilfegruppen Guillain-Barré-Syndrom Sachsen

25. Juni 2016 Aktuell Vereinsleben 0
Landesverband__der_Selbsthilfegruppen_Guillain-Barré-Syndrom_Sachsen

Am Samstag war ich auf Einladung des  Vorsitzenden des Landesverbandes  der Selbsthilfegruppen Guillain-Barré-Syndrom Sachsen Claus Hartmann zu dessen Mitgliederversammlung.
Mit mir war die Beauftragte für Menschen mit Behinderung des Vogtlandkreises Dagmar Nauruhn und der stellvertretende Vorsitzende der Landes-Arbeits-Gemeinschaft Sachsen e.V. Jürgen Lippert zu Gast.
Neben Themen die den Landesverband GBS betrafen und die ich jetzt ausklammern will,  stellte sich Dagmar Nauruhn vor, ihre Aufgaben und Vorhaben.
Aus der Diskussion heraus ging es vor allem darum die Selbsthilfearbeit im Vogtland auf eine neue Bahn zu bringen.
Es ging um Themen, die die Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe betreffen, vor allem ihre Aufgaben auch im Vergleich mit Zwickau.
Das Wiederholen eines Tages der Selbsthilfegruppe wie 2012 schon einmal von Herrn Lippert angefangen.
Eine Art Veranstaltung wie die Woche der Begegnung 2012 und den Ort, für den die Stadtgalerie aus einer Sicht heraus ungeeignet erschien.

Unser VITAL e.V. ist auf eine Art Vorreiter weil er sieben Selbsthilfegruppen betreut, die Quartalmäßig zusammenkommen um gemeinsam zu Beratschlagen. Außerdem lebt er im Kleinen die im Referendarentwurf des Teilhabegesetzes vorgesehene unabhängige Beratung seit  2010 vor. Wir haben eine Kontakt.- und Beratungsstelle für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen.. Die Struktur ist also schon da.

GBS patiententreff

 

Außerdem hab ich mich riesig gefreut als wir im GBS Journal 1/16 erwähnt wurden.

Steffen Marquardt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.