Bei der Mittwochsvorlesung im Helios Vogtland Klinikum Plauen

Bei der Mittwochsvorlesung im Helios Vogtland Klinikum Plauen

21. September 2016 Aktuell 0
Bei der Mittwochsvorlesung im Helios Vogtland Klinikum Plauen

 

21. September 2016

Heute waren wir mit Mitgliedern der Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen bei der Mittwochsvorlesung im Helios Vogtland Klinikum Plauen.
Diese Vorlesung hatte das Thema „Alles Kopfsache?! Tumor, Aneurysma, Blutung & Co. – kann es jeden treffen?“ und wurde durchgeführt von Chefarzt Dr. med. Farid Youssef, von der Klinik für Neurochirurgie.

Es war in der Mittwochsvorlesung eines der wenigen Male für uns, dass wir einen Vortrag vornehmlich aus der Richtung Tumorchirurgie, was ja eine Ursache erworbener Hirnschädigungen ist gehört haben.
Und es war das erste Mal, dass ein Arzt die Lebensqualität bei einem Vortrag einging.
Was ja auch Sinn macht, denn bei der Tumorchirurgie kann der Arzt aktiv die nachfolgenden Einschränkungen mehr oder weniger  beeinflussen indem er mehr oder weniger Gewebe wegschneidet und es nachfolgenden Therapien wie Bestrahlungen überlässt, den Tumor weiter zu behandeln.

Nach der Reha gibt es auch die Möglichkeit, dass auch unser Verein VITAL e.V. sich mit um die psychosoziale Rehabilitation kümmern kann.
Bei den von uns betreuten Selbsthilfegruppen steht zwar Schlaganfall drüber, doch eigentlich geht es um die Einschränkungen die zurückbleiben. Nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder Hirntumoren können die gleichen Hirnschädigungen auftreten.

So kommt es, dass auch schon Menschen mit MS-Symptomatik zu uns gefunden haben
Wir trafen bei dieser Mittwochsvorlesung auch eine alte Bekannte, die Berufsschullehrerin Manuela Lange von der WBS Trainings Schule Plauen gGmbH,  die mit einigen Schülern auch zu dem Vortrag gekommen war. Die Schüler schrieben auch fleißig mit.
Ach so, es kann jeden treffen.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.