7. März 2017 Selbsthilfegruppensprecher-Treffen der vom VITAL e.V. unterstützten Schlaganfall Selbsthilfegruppen im Vogtland

7. März 2017 Selbsthilfegruppensprecher-Treffen der vom VITAL e.V. unterstützten Schlaganfall Selbsthilfegruppen im Vogtland

8. März 2017 Selbsthilfe 0
Selbsthilfegruppensprecher-Treffen1-2017__der_vom_VITALe.V._unterstützten_Schlaganfall_Selbsthilfegruppen_Vogtland__

 

Am 7. 3.2017 fand das erste Selbsthilfegruppensprecher – Treffen der vom VITAL e.V. unterstützten Schlaganfall Selbsthilfegruppen im Vogtland im Jahr 2017 in Reichenbach statt.


Die vorherrschenden Themen drehten sich vor allem um die Jahrespläne 2017 der Selbsthilfegruppen.

Vor allem ging es darum die Jahrespläne miteinander abzustimmen.

Es waren so viele Veranstaltungen da, die von verschiedenen Selbsthilfegruppen an verschiedenen Monaten geplant waren, dass sich das lohnte. Dabei gab es auch verschiedene Ideen, die von anderen aufgegriffen wurden. Besonders die Selbsthilfegruppen Auerbach und Lengenfeld fanden viele Gemeinsamkeiten.

Wie immer spielte das Thema Finanzierung eine große Rolle. Besonders der Fakt, dass je größer eine Selbsthilfegruppe wird, umso mehr steigen auch die Transportkosten an und da das Vogtland zum größten Teil ländlicher Raum ist wird sich das auch nicht ändern .
Zum Teil kann dies durch den Einsatz von ehrenamtlichen Helfern abgefedert werden, was aber auch Kosten aufwirft.

Anschließend wurde besprochen wer am überregionalen Gruppensprecher-Treffen der Stiftung Schlaganfallhilfe teilnehmen wird. Des Weiteren tauschten sich die Anwesenden über Veranstaltungen der Selbsthilfegruppen, aber auch des des VITAL e.V. aus. Es wurden verschiedene Ausflüge und Urlaubsfahrten besprochen.

 

Der Urlaub und die Fahrt nach Dresden sind so gut wie ausgebucht. Die Feinplanung für die Fahrt mit Rollstuhlgeeignetem Bus nach Riesa durch die Plauener Selbsthilfegruppe am 15.7. und die Mitmachtage vom 9.-11.6 in Grünheide laufen auf Hochtouren.
Die Reichenbacher Gruppe wird sich im Sommer in die Jugendherberge zurückziehen und mit Angehörigen aktiv mit vollgepacktem Plan ausspannen.

Der Wunsch der Gruppensprecher einiger Selbsthilfegruppen ist, dass sich die Gruppenmitglieder stärker an der Jahresplanung und der Durchführung der einzelnen Treffen beteiligen. Es wurde diskutiert, wo die Gründe dafür liegen und welche Lösungen möglich sind.

Das nächste Treffen der vogtländischen Gruppensprecher wird im Herbst 2017 in Auerbach sattfinden.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.