Ein Tag um die Gegend um das Schlosshotel auszukundschaften

Ein Tag um die Gegend um das Schlosshotel auszukundschaften

22. September 2017 Aktuell Unterwegs 0

Einen Tag in der Woche muss der Fahrer Ruhetag machen.
Also werden wir die Gegend erkunden. Die Assistentin der Geschäftsleitung erzählte noch etwas über das Schloss, dass 1545 für eine Familie Von Wangenheim gebaut wurde. Die wohnten dann bis 1945 hier. Dann war es wie so viele Schlösser Flüchtlingsunterkunft. Ab 1966 war es Psychatrie, dann Wohnheim, nach der Wende stand es leer.Seit 2012 wird es als Integratives Objekt genutzt. Und vom Service her, alle Achtung!

Luxus erreicht man heutzutage nicht durch goldene Wasserhähne, sondern durch Barrierefreiheit.

Was Barrierefreiheit betrifft ist der Ansatz ein Hotel für Menschen mit Behinderung auszubauen nicht ganz richtig. Hingegen ein Hotel Barrierefrei auszubauen, dass es alle benutzen können, auch Menschen mit Behinderung trifft es.

Wir sind erst durch den Ort  spaziert und haben auch den Skulpturenpark bewundert.

Dann lecker Eis gegessen. Die Sonne war auch richtig warm. Abends nochmal eine Spielrunde, so geht die Woche in Thüringen zu Ende.

 

 

Kommentar verfassen