Zinnowitz, nach Stralsund ins Ozeaneum

Zinnowitz, nach Stralsund ins Ozeaneum

10. Oktober 2018 Aktuell Unterwegs Vereinsleben 0
Rollstuhlklappe_Zinnowitz Stralsund Ozeaneum

 

10.Oktober 2018

Heute machen wir einen Ausflug in das Ozeaneum in Stralsund.

Ich habe mal durchgezählt, wir sind neum Rollstuhlfahrer und zwei die etwas laufen können, doch zu längeren Strecken einen Rollstuhl benutzen. Gemeinsame Aktivitäten wie dieser Urlaub dienen auch dazu, dass sich Betroffene in ihren Fähigkeiten selbst und auch andere besser kennen zu lernen. Unter anderem dient das auch der Motivation.

Das Beitragsbild zeigt ungefähr die Hälfte der mitgeführten Rollstühle. Am Ende sind die Fächer so gut wie voll

Stralsunder Hafen

Im Ozeaneum angekommen schauten wir uns erst einmal um, dann gingen wir zu den Pinguinen um bei der Fütterung zuzusehen. Die Pinguine sind eigene Aufzucht. Da musste kein freilaufender Pinguin gefangen werden.

Pinguinfütterung

Pinguinfütterung

Außer jede Menge anderer Informationen über unsere Ozeane und Meere ist das Ozeaneum in drei Aquarienbereiche aufgeteilt. Ostsee, Nordsee und Atlantik. Wir hatten eine Führung gebucht.

Nach der Führung waren zwei Dinge klarer. Erst einmal der Unterschied zwischen Kabeljau und Dorsch. Es gibt keinen. Und zweitens: Wer den Klimawandel negiert und den Umweltschutz links liegenlässt setzt das Leben in den Meeren aufs Spiel. Von den Meeren ist das Leben an Land aber abhängig.

Alle Arten von Fischen waren zu finden. Von Barschen, Knurrhähnen, Plattfischen, so manche welche Wunderwerke der Evolution sind bis zu Rochen,MB die zu den Haien gehören und auch Haie. Seesterne und Korallen waren ebenso zu sehen wie Muscheln.

Gorch Fogg 1

Im Stralsunder Hafen liegt ein Schiff an dem ein Schild auf dem Gorch Fogg steht. Ich habe nachgefragt und es ist die Gorch Fogg 1 nicht das Segelschulschiff. Das ist die Gorch Fogg 2.

Morgen geht es noch zu einer Hafenrundfahrt nach Wolgast.

nächster Tag

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.