Ab 13. Oktober – Vogtlandnetz 2019+

Die Senioren- und Behindertenbeauftragte des Vogtlandkreises und die Verkehrsverbund Vogtland GmbH hatte zum Verkehrstag – dem Infotag für das Vogtlandnetz 2019+ – herzlich eingeladen.

Dagmar Nauruhn, Senioren- und Behindertenbeauftragte des Vogtlandkreises

Am 13. Oktober startet das neue Vogtlandnetz 2019+. Damit wird das Bus- und Bahnfahren attraktiver mit stündlichen Angeboten,
merkbaren Fahrplänen, abgestimmten Anschlüssen und
komfortablen Fahrzeugen.

Zum Kennenlernen, ausprobieren und das erste
Mal „Platz nehmen“ – der neue PlusBus.

Der Verkehrstag war ein voller Erfolg.Die Besucher hatten im Landratsamt die Möglichkeit sich bei den Verkehrspartnern zu informieren.

Das tut auch der Umwelt gut.

Mit dem neuen Vogtlandnetz will der Landkreis mehr Menschen in öffentliche Verkehrsmittel bringen. Schulen können die neuen Linien zum Beispiel für Ausflüge nutzen. Für Touristen könnte es künftig autofreie Ausflüge ins Vogtland geben.

Im Saal des Landratsamtes warb VVV-Geschäftsführer Sebastian Eßbach für den künftigen Nahverkehr.

Neben dem Plusbus, der stündlich lange Strecken wie Falkenstein-Reichenbach oder Plauen-Schöneck bedient, ist der zweistündig verkehrende Taktbus  ,der kleine Bruder“. ln Abstufung sind Stadtbus, Bürgerbus und Rufbus in einer neuartigen Verzahnung unterwegs. Eßbach sprach von jährlich 5,6 Millionen Kilometer Fahrleistung, weitere 1,7 Millionen entfallen auf den Rufbus. 125 Busse sollen im Einsatz sein.
lm Vorfeld des Verkehrstages hatten die Verantwortlichen bei einem Pressegespräch betont, dass Linien und Busse nicht direkt verändert oder gestrichen werden, sollten Bürger sie nicht gleich gut annehmen. ,,Es ist ein völlig neues System. Wir wollen und müssen den Bürgern die Zeit geben, es auszuprobieren“, sagte Landrat Rolf Keil (CDU).

Zitat: “ Freie Presse“ vom 22.8.2019:

Danach saßen wir im Netzwerk „Inklusion im Vogtland“ noch kurz mit VVV-Geschäftsführer Sebastian Eßbach zusammen und beratschlagten Fragen und gemeinsame Möglichkeiten.

VVV-Geschäftsführer Sebastian Eßbach
Der Verkehrsverbund Vogtland gab einen Überblick160535

VITAL e.V.

Die Vogtländische Initiative für Teilhabe und Aktives Leben – kurz VITAL – ist Ansprechpartner für Menschen mit einer erworbenen Hirnschädigung (Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder Hirntumor) und deren Angehörigen. Wir betreiben eine Kontakt- und Informationsstelle für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen, betreuen Selbsthilfegruppen und bieten verschiedene Freizeitangebote im gesamten Vogtlandkreis an. VITAL e.V. ist im Vogtlandkreis Träger für die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) Der VITAL e.V. ist Partnerbüro der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.