Die Schlaganfall-Selbsthilfe im Vogtland bittet um ihre Hilfe!

Die Schlaganfall-Selbsthilfe funktioniert nur mit Unterstützung und Spenden.

Ein Moment verändert das ganze Leben

Auch Kleinbeträge helfen

10 Euro helfen, dass Betroffene zB.an unserem Stammtisch oder anderen Vereinsveranstaltungen teilnehmen können. Hier treffen sie Menschen mit gleichen Interessen und können wieder neue Kontakte knüpfen.

25 Euro helfen dass wir Menschen mit Einschränkungen zB.telefonisch oder persönlich vor Ort beraten können.

Mit 35 Euro ermöglichen Sie dass Betroffene zB.an einem Praxis-Seminar zum Thema „Leben nach Schlaganfall“ teilnehmen können.

Helfen sie auch ganz ohne eigene Kosten

indem sie Online bei über 1600 Shops über unseren Partner „Bildungsspender“ einkaufen, indem sie:

  1. den Button „Ich helfe mit“klicken
  2. nach ihren Shop suchen.
  3. auf „Zum Shop“ klicken. > warten bis man eingelogt ist.
  4. dann ganz normal einkaufen

Die Shopbetreiber zahlen uns Prozente ihrer Einkaufssumme.



Das geht auch bei Amazon

  1.  auf das Bild unten klicken
  2. Wählen Sie eine Organisation aus, um mit dem Einkauf zu beginnen.
    1. VITAL Vogtlaendische Initiative fuer Teilhabe und Aktives Leben e.V.- auswhlen

  3. ganz normal mit dem eigenen amazon Account anmelden und normal einkaufen.
    Amazon zahlt uns 1/2 Prozent ihrer Einkaufssumme.

amazon smile

Ganz traditionell überweisen sie über:Bankverbindung:

Sparkasse Vogtland

IBAN:
DE41 8705 8000 3000 0098 40
BIC: WELADED1PLX

Die Region Vogtland hat ca. 270000 Einwohner, mehr als 1200, immer mehr auch junge Menschen, werden jedes Jahr mit einem Schlaganfall oder einer ähnlichen Hirnschädigung in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

Eine Hirnschädigung trifft den Menschen immer unvorbereitet und plötzlich. Von einem Tag auf den anderen ändert sich das Leben aufgrund eines Schlaganfalls, schweren Schädel-Hirn-Traumas oder der Diagnose eines Hirntumors.

Sicher kennen auch Sie jemanden im Bekanntenkreis der etwas Ähnliches erlitten hat oder noch erleidet.

Das Krankheitsbild nach einem Schlaganfall oder einer anderen Hirnschädigung hat einige Besonderheiten aufzuweisen. In den meisten Fällen bleiben danach einige langwierige, wenn nicht sogar chronische Folgekrankheiten, Verlust der Sprache, Halbseitenlähmung, psychische Störungen uvm.

Das bedeutet diese Menschen brauchen sehr lange Betreuung auch außerhalb von Arztpraxen und Krankenhäusern.

Oftmals fallen die Patienten in emotionale Löcher woraus man sie am besten herausholt wenn man ihnen Begegnungsangebote anbietet und sinnvolle Beschäftigungen.

Wir sind dafür da.