Die Selbsthilfegruppen Schlaganfall im Vogtland im Sommer

Um Hygiene-Schutz-Maßnahmen kam in diesem Sommer niemand herum.
Das Gesundheitsamt Vogtlandkreises hatte Richtlinien  für Zusammenkünfte in  Gruppen herausgegeben.

Die Plauener Gruppe hat in letzten zwei Monaten vier Gruppentreffen durchgeführt. Sie war im Plauener Arboretum, ein Teil der Gruppe und die Rosenbacher Selbsthilfegruppe war in der Ausstellung “Plauen – ZERSTÖRT UND WIEDERAUFGEBAUT” im Plauener Malzhaus gewesen, so hat eine Schifffahrt auf der Talsperre Pöhl gemacht und ihr Sommerfest im Vogtland-Garten gefeiert.

In Auerbach war es dem Wetter zu verdanken, dass aus dem geplanten Sommerfest  ein ”Indoor Sommerfest” wurde.

In Oelsnitz und Lengefeld hat man gleich die Version Gesprächskreis gewählt.

Bei der Reichenbacher Selbsthilfegruppe haben sich die meisten in ihre Gärten und Wochenendgrundstücke zurückgezogen, im September kann es aber wieder  mit Gruppentreffen losgehen.

Einige der Selbsthilfegruppen-Mitglieder klagen über die Wärme, anderen tut die Wärme gut. Menschen sind eben verschieden.
Drücken wir uns die Daumen, dass es so weitergeht und wir gesund bleiben.

Steffen Marquardt

Im Jahre 2004 hatte ich eine Stammhirnblutung. 2008 fand ich in die Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen. Als 2010 der VITAL e.V. gegründet wurde, war ich einer der ersten Mitglieder. 2012 übernahm ich vom Gründer unseres Vereins Dr. Erich Rieger den Vorsitz des VITALe.V. 2014 wurde ich in den Beirat für Menschen mit Behinderung des Kreistages des Vogtlandkreises gewählt und gehörte der AG Behindertenhilfe der Stadt Plauen an.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.