Gespräch über Kommunikation im BSZ Anne Frank

Gespräch über Kommunikation im BSZ Anne Frank

13. Juni 2014 Aktuell Bildung 0
Berufsschulzentrum „Anne Frank“

 

2014 06 13

Der vergangene Freitag führte Steffen Marquardt und Mitarbeiterin Franziska Borck in das Berufsschulzentrum „Anne Frank“ in Plauen.
Im BSZ„Anne Frank“ kamen sie mit angehenden Altenpflegern ins Gespräch. Hauptthema war die Kommunikation mit Schlaganfall-Betroffenen.

Besonders Auswirkungen wie Aphasie (Sprachstörung) oder halbseitige Lähmungen machen dies immer wieder zu einer besonderen Herausforderung. Und auch besondere Bedürfnisse.

Gemeinsam sprachen wir über Möglichkeiten, wie eine Kommunikation dennoch für beide Seiten erfolgreich gestaltet werden kann.

Eine Möglichkeit ist ersetzende Kommunikation, über Hilfsmittel. Diese können  elektronischer art sein, doch auch konventioneller Art wie Buchstabenlisten oder Bilderkladden. Elektronische Hilfsmittel können mittlerweile das verschiedenste Aussehen haben und über mehrere Sinne kommunizieren. Ausgabe gibt es über Sprachausgabe, taktil über Brailzeile oder Monitor. Über ersetzende Komm. kann man einen ganzen Vortrag halten.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Frau Funfak und den Auszubildenden für das Interesse am Thema und auch an unserem Verein VITAL e.V..

 

 

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.