Schülern zu Friweikamit Schülern der Astrid-Lindgren-Schule zu FriweikaDiesen Donnerstag wurde das von der Aktion Mensch geförderte Projekt „Voneinander lernen – miteinander lernen“ mit der Astrid-Lindgren-Schule einen Abschluss. Die Schüler und einige von uns fuhren zu „Friweika“ dem größten Kartoffelverarbeiter der Region.
Die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule sind mit dem Bus hingefahren. Wir haben uns 9:30 Uhr dort getroffen und teilten uns in zwei Gruppen zur Führung und zogen wieder die Warnwesten an.
Von der Lagerung über die Waschanlage bis zum Abpacken wurde uns alles gezeigt.
In den speziellen Hygienebereich durften wir natürlich nicht. Es war auch so sehr interessant und aufschlussreich.
Im Anschluss haben wir uns im Restaurant gestärkt. gestern bei

Der Eingangsbereich, der im vergangenen Jahr mit einer Rampe versehen werden sollte ist leider nicht rollstuhltauglich.

Wir werden gefördert durch:

DRK-Sachsen
Sachsen

Impressum

Vereinssatzung

Kontakt

Zum Seitenanfang