Projekt des fachpraktischen Montags

Projekt des fachpraktischen Montags

17. Dezember 2018 Aktuell Bildung Vereinsleben 0
Projekt des fachpraktischen Montags

Erfahrungen, Eindrücke und Erwartungen des fachpraktischen Montags an derWBS Schule in Plauen in Kooperation mit dem Vital Verein Vogtland

Anfang November schrieben wir einen Artikel Namens: Neues Projekt in Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen begonnen.
Darin schieb ich:

… ein neues Projekt mit der WBS Schule Plauen. Mitglieder unseres VITAL e.V. die einen Schlaganfall hatten und nun unterschiedliche Einschränkungen haben stellen sich zur Diagnose und Lehrtherapie im Fachbereich Logopädie zur Verfügung. …

… Mit viel Freude und Elan treffen sie sich einmal inder Woche um die Rehabilitation zu fördern und die Lerninhalte fachpraktisch anzubieten.

Jetzt schreiben die Schüler (Und da hab ich nichts hinzugefügt und nichts weggelassen)

Es ist Montag, der 29. Oktober 2018 und man hat uns gesagt, dass heute das erste Mal Patienten kommen die irgendeine sprachliche Auffälligkeit haben.
Wir sollen das dann alles erkennen können.
Und das Beste kommt jetzt noch, wir sollen sie daraufhin auch noch behandeln. Oh Gott, ob das gut geht?!
Was hat sich unsere Lehrerin da nur vorgestellt?!

Ja gut wir hatten den Unterricht letztes Jahr, haben gelernt welche Symptome nach einer Hirnschädigung auftreten können und wie das alles heißt aber ob wir das jetzt auch erkennen?
Wir sind alle ziemlich aufgeregt und sitzen wie Zinnsoldaten, wartend auf unsere erste Patientin.
Und dann kommt Sie rein. Sie sieht ja ganz normal aus. Sie stellt sich vor, sie lacht viel und sie bringt uns zum Lachen.
Uns wird bewusst, dass wir uns das alles ganz anders vorgestellt haben.

Wir kommen gleich ins Gespräch, jeder erzählt ganz offen von sich und seinen Hobbys.
Wir können uns alle gut zusammen unterhalten. Natürlich bleibt unsere Patientin öfter mal an einem Wort hängen, was ihr nicht gleich einfallen will aber hey, entweder kommt sie von selbst drauf oder wir alle raten fleißig mit.
Wir lernen sie immer besser kennen – was sie mag, was sie nicht mag – wie man sie beim Reden unterstützen kann und was eher unvorteilhaft ist.
Wenn wir uns mit etwas unsicher sind können wir sie gleich fragen und sie zeigt uns den Weg zu einer gelingenden Kommunikation.

Wir bereiten uns jede Woche auf den nächsten Montag vor – wir freuen uns. Wie wird sie wohl auf unsere Übungen reagieren? Haben wir etwas ausgesucht was ihr Spaß macht?
Können wir ihre sprachlichen Defizite vielleicht etwas verbessern? Wir Schüler? Und dann ist es soweit. Wir sitzen vor unserer Patientin, sie lacht uns an und gibt uns das Gefühl das wir alles nur richtigmachen können.
Und ganz ehrlich: wenn irgendwas nicht so gut ist, dann sagt sie es uns ☺

Wir haben das erste Mal das Gefühl alle miteinander zu lernen, von uns Schülern gegenseitig und vor allem von unserer Patientin.
Und so warten wir jede Woche darauf, dass es wieder Montag wird.

Liebe Sabine, liebe Daniela, lieber Vitalverein Vogtland, wir danken euch für diese einmalige Gelegenheit an euch und mit euch zu lernen.

Die liebsten Grüße
Die Schüler der LOGO 17

Soweit die Schüler. Ich hoffe, dass das weitereFrüchte trägt.

Was die WBS Trainings Schule schon seit zwei Jahren zusammen mit uns durchführt, ist ein interdisziplinäres Projekt, welches im Mai wieder stattfinden wird.
An dem nehmen dann auch angehende Physiotherapeuten und Ergotherapeuten teil.
Und natürlich Mitglieder des Vital e.V.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.