Ausfahrt auf die Leuchtenburg und an die Bleilochtalsperre

Ausfahrt auf die Leuchtenburg und an die Bleilochtalsperre

9. Juni 2019 Aktuell Unterwegs Vereinsleben 0
Ausfahrt des VITAL e V auf die Leuchtenburg und an die Bleilochtalsperre_0101

Zu unserer Ausfahrt fahren wir nach Kahla auf die Leuchtenburg. Organisiert wurde diese Ausfahrt vom Vital e.V.
Wie immer fahren wir mit dem Rollstuhlgeeigneten Bus der Firma Beck aus Zwickau.

Leuchtenburg bei Seitenroda in Thüringen

Leuchtenburg beiiiiii Seitenroda
Leuchtenburg Foto: P: Räußner

Am Fuß der Burg angekommen,werden wir in Shuttlebusse verladen. Auch ein Rollstuhltransporter ist dabei. 
Die Burg wurde als Trutzburg wohl um 1200 erbaut, dann wurde sie im 18. Jahrhundert Gefängnis und Irrenanstalt. In den 20er Jahren wurde sie dann bis nach 1990 als Hotel und Jugendherberge genutzt und jetzt ist sie Museum.
Drehort eines „Tatort“ Krimis war sie auch einmal.

Heut ist sie modern ausgebaut als „Porzellanwelten Leuchtenburg“

Anno 1700

Dass die Chinesen seit ca. 500 Porzellan herstellten, wusste man in Europa ja.
Es gelangte auch über die Seidenstraße nach Europa. Doch da war es drei Jahre unterwegs. Also war es unvorstellbar teuer.
Man versuchte auch Porzellan zu kopieren, doch es gelang nicht.
Irgendwann gab es das Gerücht, es bestehe aus zermahlenem Einhornhorn,

1708 gelang es  Böttger und von Tschirnhaus in der Jungfernbastei Porzellan herzustellen .
Das Mischungsverhältnis von verschiedenem Sand kann man selbst nachstellen um Porzellan zu erzeugen und sich ansehen mit welchen Materialien Böttger experimentierte bis es gelang.

Zwei Rekorde gibt es auch zu bestaunen.
Die höchste Vase und die kleinste Teekanne.
Bei der Teekanne kann man sogar den Deckel abnehmen. Die Oberflächenspannung von Wasser ist aber zu hoch um etwas hineinzufüllen und Blumen mit über 8 Meter?

Rekord der höchsten Vase
Rekord der höchsten Vase
Rekord der kleinsten Teekanne
Rekord der kleinsten Teekanne

Merkwürdige Räume gibt es im Museum. Die da heißen: Raum des Scheiterns und: Raum der Wünsche. Um zu ergründen was dahinter steckt muss man schon selber mal hinfahren oder sich den sehr gelungenen Internetauftritt ansehen.

Ausfahrt des VITAL e V auf die Leuchtenburg
Scherben bringen Glück
Scherben bringen Glück

Eine grandiose Aussicht hat man außerdem.

In der Burgschenke haben wir dann sehr gut zu Mittag gegessen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bleilochtalsperre

Danach sind wir mit dem Shuttlebus wieder heruntergefahren, in den Bus umgestiegen und zur Bleilochtalsperre gefahren.
Dort war viel Zeit für Kaffee, Kuchen und vielleicht ein Eis und die inzwischen gänzlich herausgekommene Sonne zu genießen.
Das Gruppenfoto ging auch dort.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es war ein wunderschöner Tag. Die Sonne hat mitgespielt.
Wir danken dem Organisationsteam in der Geschäftsstelle des VITAL e.V., die auch als Stefanie und Christine als Reisebegleiterinnen dabei waren (Franziska, die dritte im Team war zuhause geblieben).
Danke an Steffen Beck, der uns nicht nur sicher hin und zurück gebracht hat sondern auch kräftig mit Hand angelegt hat.
Danke auch an die Helfer Michael, Mathias und Thomas und an die Angehörigen.
Und danke an alle die mitgefahren waren.
?

Bis zum nächsten mal.

Ausfahrt des VITAL e V auf die Leuchtenburg 31312

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.